Sprüche

"Jū-nin tō iro"
zehn Menschen, zehn Farben

*

"Hyaku-bun wa ik-ken ni shika-zu"
Einmal sehen ist mehr als hundert mal hören

*

"Saru mo ki kara ochiru"
Auch ein Affe fällt einmal vom Baum

*

"Go ni iritewa go ni shitagai"
Wenn du an einen fremden Ort kommst,versuche dich nach dessen Sitten zu richten.

*

"Wenn ihr den Weg nicht verstehen könnt,selbst wenn ihr auf ihm geht,werdet ihr ihn nie erlangen können" 

*

"Lieber vom Richtigen kritisiert, als vom Falschen gelobt!"

*

"Besser ihr hasst mich als euren Gegner"
(Trainer nach einem scharfen Training)

*

"Wer die Form nicht erlernt, erlernt nicht die Kunst "

*
"Wer nicht weiß, was er will,darf sich nicht wundern,wenn er etwas erreicht,was er gar nicht wollte!"

*
"Fange nie an aufzuhören - höre nie auf anzufangen"

*
"Man ist nicht nur für das verantwortlich was man tut,sonder auch für das was man nicht tut"

*
"Besiege dich selbst und du wirst Sieger über andere werden. "

*
"Die Menschen sind Rivalen im Wettkampf, aber geeint und Freunde durch ihr Ideal, in der Ausübung ihres Sportesund noch mehr im täglichen Leben."
(Jigoro Kano)

*
"Es gibt kein Wunder - außer es sei verdient"

*
"Wer sich nicht schämt, etwas nicht zu können, und sich nicht ärgert, etwas nicht zu können, der kommt voran "

*
"Die Wahrheit von morgen nährt sich am Irrtum von gestern und die zu überwindenden Gegensätze sind der Humus unseres Wachstums"
(Mikinosuke Kawaishi)

*

"Die Kirschblüte fällt, aber welkt nicht"

*
"Fürchte dich nicht vor dem langsamen Vorwärtskommen, fürchte dich nur vor dem Stehen bleiben. "

*

"Das Weiche beherrscht das Harte"

*

"Überlegt im Entschluß, rasch in der Tat"
(Samurai-Leitsätze)

*

"Wenn Du sechsmal fällst, stehe siebenmal auf"
(Ichiro Abé)

*

"Wohin du auch gehst,gehe mit deinem ganzen Herzen. ""Wer kämpft kann verlieren.Wer nicht kämpft, hat schon verloren."
(Brecht)

*

"Wer die Formen nicht achtet wird nicht vollendet werden."
(Konfuzius)
*

"Was ein Strohhalm wiegtwirst Du bei der Ernte erfahren."

*

"Einer der Wege ist Geduld.Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt."

*

"Das Rohr neigt sich im Wind.Weil das Rohr sich neigt, wird es nicht brechen"

*

"Wenn der Mensch geboren wirdist er zart und schwach;
im Tode ist er hart umd steif.
Sind Dinge und Pflanzen lebend, sind sie weich und biegsam, 
sind sie tot, sind sie spröde und hart.
Darum sind Härte und Steifheit Gefährten des Todes,
Weichheit und Bigsamkeit Gefährten des Lebens.
Wenn daher eine Armee starrköpfig ist,
wird sie die Schlacht verlieren.
Ist ein Baum hart, wir er gefällt.
Das Harte und Starre wird unterliegen,
Das Sanfte und Geschmeidige wird siegen"
(Laose)